Sie sind hier: Startseite » Berichte 2019

Trainingslager der Jugend in Kienbaum 2019

Der erste Abend

Am Abend des 27. Septembers 2019 bei strömendem Regen versammelten sich 19 Schwimmer*innen und 2 Trainer*innen keine 30 Minuten Autofahrt von Berlin entfernt im olympischen und paralympischen Trainingslager Kienbaum. Voller Energie traten sie in die Fußstapfen von Sportler wie Robert Harting auf das große und vielfältige Trainingszentrum. Schnell wurden die Zimmer verteilt, ehe an der Mensa sich die Nachzügler zum Abendessen zu ihnen gesellten. Den Schwimmer*innen und Trainer*innen lag eine Auswahl an verschiedenen Gerichten vor, und die Wahl fiel schwer. Nur zu gut, dass man häufiger gehen konnte.
Nach Beendigung des Abendessens stand ihnen nun ihre erste Trainingseinheit bevor. Mit Neugier und Erwartungen sahen die 19 Schwimmer*innen dem Programm entgegen. Dieses stellte sich als vergleichsweise harmlos heraus, als sie in das kalte Wasser sprangen. 
Durchgefroren und müde, aber glücklich, machte sich die fröhliche Gruppe auf den Weg zur Unterkunft, wo sie ein warmes Bett begrüßen sollte.
Der erste Tag war ohne große Probleme bewältigt und mit vielem gemeinsamen Lachen geschmückt.

Kolja

Samstag, 28.09.19

Es war ein sehr schöner Morgen, alle haben gut geschlafen. Wir sind gemeinsam zum Frühstück gegangen. Es war sehr lecker. Danach sind wir zum Schwimmen gegangen. Wir haben uns ein paar Bahnen eingeschwommen. Das war sehr anstrengend. Dann haben wir uns auf das Mittagessen gefreut. Das war auch sehr lecker. Wir sind alle zurückgegangen, um uns auszuruhen. Und dann ging es wieder zum Schwimmen. Wir hatte alle sehr viel Hunger, deswegen sind wir auch schnell zum Abendbrot gegangen. Danach sind wir noch zur Turnhalle gegangen und haben Sport gemacht. Und danach waren wir sehr müde und sind alle schnell ins Bett gegangen.

Das war ein schöner Tag.
Geschrieben von Lennard und Ilyas

Sonntag, 29.09.18

Heute begann der letzte Tag sehr früh, und wir sind sehr spät ins Bett gegangen, da wir uns noch lange über das Schwimmen unterhalten haben ;-). Die Jüngeren waren natürlich früher im Bett!
Um 7:30 Uhr haben wir alle unsere Sachen in das Auto von Mike gepackt, und danach sind wir gleich zum Frühstück gegangen. Nach letzter Stärkung war Start für die vorletzte Schwimmeinheit.
Es war wie immer sehr strukturiert, durchgeplant und natürlich auch ein bisschen anstrengend, und auch Fotoversuche wurden zwischendurch gemacht.
Um 11:00 Uhr “schleppten“ wir uns dann gemeinsam zu unserem heiß-geliebten, wie immer sehr leckeren Mittagessen. Nach lecker Hähnchen, Roulade und Eierkuchen gab es dann für alle eine kleine letzte Pause.
Da es draußen regnete, haben sich die einen mit dem Handy und die anderen mit Stirnraten (ist ein lustiges Spiel) beschäftigt.
Gegen 14:00 Uhr kamen wir dann in die Schwimmhalle zurück, für die letzte Trainingseinheit in Kienbaum 2019.
Die wurde gefüllt mit Technikübungen, Sprints und zum Schluss mit Fotos. Nachdem waren die Kleinen, als auch die Großen, sehr erleichtert warm zu duschen, vor allem Hanna, unsere kleine Frostbeule :-).
Wir alle haben uns dann sehr gefreut, unsere Eltern zu sehen, waren aber auch traurig, dass das wirklich sehr schöne Trainingslager nun vorbei ist.
Hiermit wollen wir uns nochmal sehr herzlich bei Annka und Mike für das Training und die tolle Betreuung bedanken!

LG
Leo, Motte